<

Components Technology

Steering

lenkunterstuetzung

Elektromechanische Lenkunterstützung
(EPAS, TubPas®, und ParPas®)

Mit dem Wegfall der Hydraulikkomponenten (Pumpe, Pumpenantrieb, Ölbehälter und Hydraulikleitungen) erfüllen die EPAS-Systeme von thyssenkrupp Presta AG den permanent steigenden Anspruch an Umweltfreundlichkeit, Ökonomie, Kraftstoffreduzierung, Wartungsfreiheit sowie Teile- und Gewichtsreduktion. EPAS erreicht 5% Kraftstoffeinsparung, da die elektrische Lenkunterstützung nur bei Bedarf eingeschaltet wird.

Neben einer auf die Leistungsanforderung abgestimmten Energieaufnahme, die den Kraftstoffverbrauch verringert und die Antriebsleistung der Räder verbessert, führt die programmierbare geschwindigkeitsabhängige Auslegung der Lenkung zu einer optimalen Lenkunterstützung in allen Fahrsituationen.

EPAS-Systeme (electric power assisted steering) sind elektromechanische Servolenkungen bei der ein elektronisch geregelter Elektromotor das herkömmliche hydraulische System ersetzt.

Unabhängig vom Fahrzeugmotor bietet das Lenkungssystem auch bei ausgeschaltetem Motor die gewünschte Lenkunterstützung und gewährleistet gleichzeitig eine erhöhte Ausfallsicherheit.

Der Platzbedarf des Gesamtsystems im Motorraum wird verringert und die Montage vereinfacht. Die Lenkunterstützung kann individuell geregelt werden. Weitere Zusatzfunktionen lassen sich integrieren. Fahrbahnstösse können durch eine programmierbare Dämpfungscharakteristik spürbar abgeschwächt werden.

Die Systemcharakteristik von EPAS ist über die Software definierbar. Es besteht die Möglichkeit der Integration in "Vehicle Dynamic Control"-Systeme.

EPAS setzt sich aus fünf Subsystemen zusammen:
1) Lenksäule, 2) Lenkwelle, 3) Lenkgetriebe, 4) Spurstangen und 5) Powerpack.

TubPas® und ParPas® sind Produktnahmen von thyssenkrupp Presta AG; Steertronic® ist ein Produktname von thyssenkrupp Presta SteerTec GmbH.